Skip to main content

News

mœrs festival 2018 Programm-PK Teil 2: Das Programm für Moers

Bei der heutigen Pressekonferenz bei Sammlerstücke gab der künstlerische Leiter Tim Isfort den zweiten Teil des Programms des mœrs festival 2018 bekannt. 

weiterlesen...

Das mœrs festival dreht den Spieß um: keine Lehrer und Dozenten, die dir zeigen, wie es "richtig" geht, sondern umgekehrt: Du erfindest Musik, die dann von internationalen Musiker*innen beim mœrs festival 2018 aufgeführt wird.

Deine Kompositionen, Werke, Stücke, Konzepte und Ideen auf einer großen Bühne vor großem Publikum - was musst du dafür tun?

Bewirb dich bei deiner Musikschule oder direkt beim mœrs festival mit deiner Komposition. Das mœrs festival steht seit 1972 für alle Formen von Musik, die nicht "Mainstream" sind - Improvisation, NewJazz, World, Avantgarde, zeitgenössische Musik, MinimalMusic, Klangkunst, Drone, Electro... es ist die Nische für alles, was du nicht in den Massenmedien findest – es ist die Bühne für das Unerhörte.

weiterlesen ...

Diesen verspäteten Ostergruß, liebes mœrs festival - Publikum, schreibe ich aus der Luft - zwischen Aufenthalten in Zentralafrika und Indien, wo typisch mœrserische Spezialprojekte für Pfingsten vorbereitet werden. Gerade befinde ich mich über dem wilden Kurdistan, Richtung Abu Dhabi, um von dort weiter nach Ahmedabad zu reisen.

weiterlesen...

Das mœrs festival trägt seit 2017 eine neue Handschrift. „Wir werden vertiefen, was wir letztes Jahr begonnen haben“, so der künstlerische Leiter Tim Isfort, „unser roter Faden ist ganz in alter Moers-Tradition das Spiel mit dem Unerwarteten im Programm“.

weiterlesen ...

Wen Tim Isfort bei seiner Reise in Wien gefunden hat? Den ersten Act für Moers - das Trio Dsilton!

Die Österreicher spielen Musik in energiegeladenen Arrangements und nutzten dafür eigens umgestimmte Tasteninstrumente und eine neuentwickelte E-Gitarre mit 31 Bünden pro Oktave. Für ihr Konzert beim mœrs festival werden wir den Flügel in der Festivalhalle also erstmal umstimmen lassen (wir lieben Herausforderungen!). Das Repertoire von Dsilton reicht von Early Jazz über serielle Komposition bis hin zur Verarbeitung von Feldaufnahmen aus aller Welt.

Der Early Bird ist ausgeflogen, doch sein entfernter Verwandter der Late Bird steckt schon den Kopf aus dem Nest. Ab heute gibt es nach den vergriffenen Early-Bird-Tickets ein zustäzliches limitiertes Kontingent an Late-Bird-Tickets zum ermäßigten Preis für das mœrs festival 2018! Also zugreifen sichern, solange der Vorrat reicht!

Tickets gibt es online unter
22655.reservix.de/p/reservix/group/253078

Übervoll war der Kammermusiksaal der Moerser Musikschule zum Übergabe-Konzert der Improviser. John-Dennis Renken trat zum letzten Mal als Improviser in Residence auf im Duo mit dem Kölner Schlagzeuger Christian Thomé und wurde mit tosendem Applaus und Rufen aus dem Publikum („du warst ein Geschenk für Moers!“) verabschiedet. Josephine Bode folgte mit ihrer Art-Rock-Band Jerboah aus Amsterdam und brachte den Saal mit Rock- und Pop-Sounds zum Grooven und Mitklatschen. Mit ihrem international besetzten Ensemble mit Schlagzeuger, Gitarrist, Leadsängerin und drei Flötistinnen demonstrierte Josephine Bode bereits eindrücklich, was für musikalische Überraschungen ihr Hauptinstrument Blockflöte bereit hält. Über 200 Besucher bereiten der Improviserin 2018 einen herzlichen Empfang in Moers.

 

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moers/ein-abschied-und-ein-neuanfang-aid-1.7352180

https://www.lokalkompass.de/moers/kultur/musikalische-wachabloesung-uebergabekonzert-des-improviser-in-residence-d822831.html

 

 

Ab heute ist es offiziell: Moers hat eine neue improviser in residence! Josephine Bode wird als 11. Improviserin ein Jahr lang in der Stadt residieren und musizieren.

Liebe Freundinnen und Freunde des Improviser in Residence, sehr geehrte PressevertreterInnen, liebe Redaktionen,

das Jahr der Residenz des Essener Trompeters John-Dennis Renken in Moers neigt sich dem Ende zu und seine (noch geheime) Nachfolgerin steht nun fest. Aus diesem Anlass möchten wir Sie zu zwei Veranstaltungen einladen.

Zu seiner Abschieds-Session hat der 10. Improviser in Residence, John-Dennis Renken, illustre Gästen einbestellt.

Am Samstag, 30.12., ab 19 Uhr sind Angelika Niescier (sax, 1. Moerser Impoviserin), Sven Decker (sax, cl), Laia Genc (p), Markus Braun (b) und Jo Beyer (dr) zu Gast in der Residenz, Kleine Allee 10 in Moers.


Wir laden Sie außerdem herzlich ein, die neue Improviserin in Residence kennenzulernen und zugleich John-Dennis Renken zu verabschieden beim Übergabe-Konzert am

Samstag, 27. Januar 2018, 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)
im Kammermusiksaal Martinstift der Musikschule Moers, Filder Straße 126
Der Eintritt ist frei.


Im Anschluss an das Übergabe-Konzert wird es einen kleinen Umtrunk im Foyer des Kammermusiksaals geben. Bleiben Sie und stoßen mit uns auf ein gelungenes Jahr 2017 und ein aufregendes Jahr 2018 an!


 Wir freuen uns auf Sie!

Eva Marxen und das moers festival-Team


Ermöglicht wird die Einrichtung des Improviser in Residence durch die Kunststiftung NRW.

Liebe PressevertreterInnen, 

drei Tage nach dem 46. moers festival ziehen wir eine erste Bilanz. Trotz der kurzen Vorbereitungszeit von nur sechs Monaten sind Tim Isfort, Claus Arndt und das ganze Team mit dem Verlauf des moers festival 2017 höchst zufrieden. Wie Tim Isfort zu seinem Amtsantritt im Dezember angekündigt hatte, gab es in diesem Jahr unter neuer künstlerischer Leitung und neuer Geschäftsführung einige Änderungen. Darunter waren beispielsweise eine zusätzliche Bühne inmitten des Publikumblocks in der Festivalhalle, ein deutlich erweitertes Angebot an Konzerten und Veranstaltungen außerhalb der Halle sowie die kontroverse Auseinandersetzung mit dem Begriff „Jazz“. 

zur kompletten Pressemeldung

Das moers festival-Plakat 2018

Das Programm für Moers

Das Programm für Moers gliedert sich in drei verschiedene Bereiche: das Festivaldorf rund um die Festivalhalle, den Park und die Innenstadt. 

Öffnungszeiten Festivaldorf

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:

  • Freitag, 18. Mai, 15.00 - 1.00 Uhr
  • Samstag, 19. Mai, 11.00 - 1.30 Uhr
  • Sonntag, 20. Mai, 11.00 - 0.30 Uhr
  • Montag, 21. Mai, 11.00 - 22.00 Uhr
  • Imbiss & Frühstück von Samstag bis Montag, jeweils ab 7 Uhr

Bitte beachten: Die Non-Food-Stände schließen jeweils 2 Stunden vorher.

Volunteers, Freiwillige und Kuchenspender!

Wir sind neu. Das merken wir täglich und die Baustellen werden nicht weniger…

Deshalb freuen wir uns über Freiwillige, Volunteers, ehrenamtliche Helfer*innen, Unterstützung, Man*Womanpower oder auch praktische Hilfe. Oder über Kuchen, selbst gemacht, niederrheinische Spezialitäten für unsere Künstler*innen und Helfer*innen, Kaffee, Grillagetorte…

Unsere Volunteer-Bewerbungsseite

Das Festivaldorf

Kulinarische Köstlichkeiten, nachhaltige Produkte, interaktive Angebote

 

Nach dem erfolgreichen mœrs festival 2017 mit über 35.000 Besuchern im neu gestalteten Festivaldorf wird es auch Pfingsten 2018 wieder bunt rund um den kommunikativen “Dorfplatz”. Außenbühne, Soundwald, interaktive Stände und gemütliche Sitzgelegenheiten, krasses Zeug, regionale  Talente, Musikkulturen, Tanzbares, Kinderprogramm sowie ein wachsendes Food- und Non-Food-Angebot.

 

Die Macher des Festivaldorfs freuen sich über kreative Startups und Leute mit frischen Ideen. Kulinarische Exkursionen, Streetfood, Drinks, nachhaltige und handmade- Produkte, Fair Trade, Upcycling, und weitere überraschende Angebote.

 

Wir sind gespannt auf Neuzugänge und Bewerbungen,  die das Festivaldorf mit kreativen Ideen bereichern.

 

Bewerben können Sie sich hier oder per E-Mail an markt(@)moers-festival(.)de.

Improviser in Residence

Kim Josephine Bode

Ab heute ist es offiziell: Moers hat eine neue improviser in residence! Josephine Bode wird als 11. Improviserin ein Jahr lang in der Stadt residieren und musizieren.

weiterlesen

Die Hauptförderer

des mœrs festival 2018

Die Premium Partner

des mœrs festival 2018

Die Förderer

des mœrs festival 2018

Die Medienpartner

des mœrs festival 2018