Gästebuch

Liebe Fans, Freunde und Kritiker des mœrs festival,

mein Team und ich arbeiten aktuell mit großer Leidenschaft daran, das mœrs festival 2018 vorzubereiten und der 'Idee von Moers' zu Pfingsten einmal mehr ihre besondere Gestalt zu geben. Dabei werden wir - wie schon 2017 - neue Wege gehen, manches hinterfragen, auf Bewährtes zurückgreifen, hoffentlich Unerwartetes und Überaschendes erleben - und dabei sicherlich auch manchmal Fehler machen. 

Sie helfen uns/ihr helft uns sehr, wenn dieses Gästebuch als Ort für stil- und respektvollen Austausch genutzt wird. Wir freuen uns über konstruktive Kritik, Anregungen, Ideen und Anekdoten rund ums Festival ...

Ich wünsche uns allen dabei viel Freude, etwas Weisheit und ein paar geniale Momente

Tim Isfort

PS. Während des Festivals steht Ihnen/euch natürlich wieder der Briefkasten neben der Bühne für Lob & Tadel zur Verfügung

Gästebuch Formular

manon schieke
18.05.2013 - 00:14 Uhr
heute wieder Moers...Regen und doch kommen sie alle wieder. Mr.Zorn war grandios mit, seinen Kompositionen aber bei Mr.Patton ist mir schon der Mund nicht mehr zugegangen. Dafür hjabe ich halt manchmal die Ohren zugehalten. Nein nicht was du denkst, sondern weil die Stimme virtuos, berührend und beängstigend rüberkam. Kompliment und Danke. Dieses Jahr heißt es ja Abschied nehmen von einer Jahrzehntenlangen Erlebnis und Erinnerungslocation. Das wird jetzt erst mal genossen und was das nächste Jahr bringt werden wir ja alle sehen.Allen wünsche ich an dieser Stelle viel Spaß und tolle Erlebnisse
Attila Csete
02.04.2013 - 19:37 Uhr
Bonuszahlungen für den Aufsichtsrat und den künstlerischen Leiter und
nachträgliche Erhöhung der Ticketpreise????

Da hat wohl jemand den letzten Gong nicht gehört!!!
Klaus S
10.03.2013 - 13:23 Uhr
Das letzte Festival im Zirkuszelt könnte eines der besten dort werden. Was uns da an 4 Tagen erwartet, Hut ab. Auch das mit dem Montag ist diesmal hervorragend gelöst worden. Die NDR BigBand unter der Leitung von Michael Gibbs, das hätte auch als Abschlusskonzert im Hauptprogramm gepasst.

Jetzt freuen wir uns auf die Pfingsttage.

Liebe Grüße

Thorsten
07.03.2013 - 14:34 Uhr
Sehr schönes Programm, liebe Festivalmacher. Aber: Wird es auch wieder Night- und Morningsessions geben?
Giuseppe Lucido
07.03.2013 - 08:21 Uhr
The Best Jazz Festival in the world!!
Martin Nottrott
03.12.2012 - 11:19 Uhr
Ha, jetzt wird meine prophetische Aussage von 2009 leider doch noch wahr:durch die stark reduzierte Zuschauerfläche/Bestuhlung im Zelt - zu gunsten einer sehr großzügig ausgelegten Backstage-Ebene - gekürztem Programm, Einführung von 5 Euro "Campingkosten" (macht Sinn!!)- habe ich vor einigen Jahren geunkt: in spätestens 3-5 Jahren wird daas Zelt aus Moers verbannt. HAben sich doch noch nach über 41 Jahren der Quängelei durch einige tumbe Moerser (auch die Vorsitzende des KArnevalsvereins zu Moer5s zähle ich dazu!!) die Abschaffung des Festivals im Zelt durchgesetzt. Moers verliert mit dieser Maßnahem ein USP (einzigartiges Produktvorteil), ein weltweites Alleinstellungsmerkmal, das durch nichts zu ersetzen ist!! So als wenn Daimler-Benz AG den Stern auch dem MArkenlogo streich würde. Und um richtig Kasse machen zu können, wersden die Presie angehoben, die Services gekürzt, etc. Typisch, wenn Möchtegern-Manager von mittelgroßen Städtchen zu Veranstaaltern mutieren.
Wird die Möglichkeit des freien CVampens (natürlch in Kombi mit Ticket) weiter gegeben sein?
u. langer
13.10.2012 - 20:22 Uhr
Schön das es weiter geht in Moers.
Das neue Konzept hört sich schon vernünftig an. Das schwierigste wird meiner Meinung nach sein, die gute Festivalatmosphäre zu erhalten.
Und bitte vergesst den vierten Festivaltag nicht , für mich, und wie ich weiss für viele andere auch, ein ganz wichtiges Anliegen.


Viele Grüsse

Ulli
KLaus S
07.10.2012 - 12:38 Uhr
Zunächst einmal ist es sehr zu begrüßen, daß das Moers-Festival wieder eine Perspektive hat und wir auch in den kommenden Jahren über Pfingsten improvisierte Musik in Moers geniessen dürfen.

Ob der Umzug in eine Halle das richtige ist, werden wir sehen wenn es so weit ist. Wir dürfen dabei nicht vergessen das dies schon einmal in die Hose gegangen ist als man das Festival Anfang der 80er in die Eishalle verlegt hat. Auch werden weniger Besucher die Konzerte besuchen können, denn in der Halle ist bei 2000 Zuschauern schluss. Jetzt passen doch einige mehr ins Zelt und es war sehr oft ausverkauft.

Man darf gespannt sein wie sich alles entwickeln wird. Ich jedenfalls werde das Zirkuszelt vermissen. Im nächsten Jahr denke ich werden wir es noch einmal zu sehen bekommen. Ich kann mir nicht vorstellen das die Umbauarbeiten an der neuen Halle bis Pfingsten wirklich abgeschlossen sind.

Mit freundlichen Grüßen
Chr. R.
29.09.2012 - 14:55 Uhr
Wie ich gestern aus dem Radio erfuhr, soll im übernächsten Jahr das Festival nicht mehr im großen Zelt stattfinden, sondern in einer umgebauten Tennishalle oder Ähnlichem? Gibt es da vielleicht noch irgendwelche relevanten Infos, die Sie für uns alle ergänzen können?


Skeptische Grüße -

Chr. R.
Klaus S
16.08.2012 - 17:44 Uhr
http://www.jazzcity-net-edition.de/cd-2012/1105-sidsel-endresen-stian-westerhus-didymoi-dreams

Wollen wir das hier nächstes Jahr im Zelt sehen? Ja lieber Reiner, das wollen wir. Wir wissen das du die skandinavische Szene sehr schätzt, daran kommst du nicht vorbei.

Liebe Grüße