ReVisiting Moers

Geschichte und Geschichten

Ein internationales Festival ist ein vielstimmiges Orchester aus Künstler:innen, Besucher:innen, Organisator:innen, Helfer:innen, aber auch aus Erinnerungen, Anekdoten, Emotionen, Reaktionen und Rezensionen. Vor allem, wenn so ein Festival von Protagonisten der 68er Revolte gegründet wurde und heute von digital natives besucht wird.

Die Ethnologin Dr. Kerstin Eckstein ist mit ihrem Team diesen unzähligen Stimmen nachgegangen, hat archiviert, lektoriert, gesammelt und geordnet. Aber nicht nur vorhandenes Material der letzten 49 Festivaljahre wurde bearbeitet, man hat auch Weggefährten und Beobachter um ausführliche Texte zum moers festival gebeten.

Herausgekommen ist eine ebenso vielstimmige Publikation, ein Kompendium zu einem halben Jahrhundert Improvisation, Provokation, Ablehnung und Treue, Provinzialität und Weltoffenheit und mutiger Radikalität.

Für die digital natives gibt es eine wunderbare digitale Ausgabe.

Für die Alt-68er haben wir aber auch eine Version auf echtem Papier....