Improviser in Residence 2011: Achim Tang

In Moers kennt man ihn schon seit 2008 als pädagogischen Leiter des Projekts „Klangorchester“ (Mitmachprojekte 5. Klasse) im Rahmen des Musikvermittlungsprojekts „nimm! – Netzwerk Improvisierte Musik Moers“. Wir hatten an Achim ein paar Fragen:
Hast du heute schon Musik gemacht?

Ja, morgens um 9:00 für zwei Stunden
Was ist Improvisation?

Ein Augenblick - eine Idee - etwas zauberhaftes, was man nur gemeinsam erfinden kann
Warst du gut in der Schule?

Am Anfang schon, später hab ich das Interesse verloren und bin dann, als ich 18 wurde, noch vor dem Abi von der Schule abgegangen
Welche Instrumente spielst du?

Ich spiele nur Kontrabass so richtig. Ich kann noch immer ein paar Akkorde auf der Gitarre spielen und ein bisschan Trommeln - gerne spiele ich mit allem herum, was klingt.
Hast du eine Band?

Na ja, eine eigene Band eigentlich nicht. Ich spiele regelmäßig in vielen verschiedenen Ensembles (und träume manchmal davon, wieder eine eigene Band zu haben)
Wer ist Dein Lieblings-Fantasy-Held?

Mr. Spock - aber ist das ein Fantasy-Held?
Welches Talent hättest du gern?

Kochen!

Biographie

Geboren und aufgewachsen in Berlin (West), begleitete Achim Tang in seiner Jugend Auftritte eines Berliner Liedermachers und verschiedene Bands. Nach intensiven privaten Studien begann er an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz das Studium, Studiengang Kontrabass Jazz, welches er 1992 mit Konzertdiplom mit Auszeichnung abschloss. 
Seit Beginn der Zusammenarbeit mit den „Klangnetzen“ (Institut für Musikpädagogik Wien) und der Offenen Jazzhausschule (Köln) erwuchs die praktische und theoretische Beschäftigung mit unterschiedlichen Vermittlungskonzepten von neuer und improvisierter Musik an allgemeinbildenden Schulen. Seit 2011 ist er Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Jedem Kind ein Instrument (JeKi). Neben seinem pädagogischen Engagement findet Achim Tang immer wieder Zeit für die nationale und internationale Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern, vorwiegend der improvisierten Musik und damit verbundenen Konzertreisen nach Jordanien, Kanada, Frankreich, Tschechien, Polen, Schweiz, Frankreich und andere Länder.
Seine Amtszeit als „Improviser in Residence“ wird Achim Tang im Februar mit einem Auftaktkonzert am Mittwoch, 9. Februar 2011, 20.00 Uhr, Café Mondrian, Kastell 1, 47441 Moers, sowie der Mitarbeit an der Theaterproduktion „Die Unsichtbare Hand“ eröffnen, Premierentermin Donnerstag, 10. Februar 2011.

Projekt: Klangorchester // Besuch Herman Runge Gesamtschule (Mai 2010)