Nate Wooley's Seven Storey Mountain (US / DE / AU / CH / SE / NO)

Der Trompeter Nate Wooley kommt aus der New Yorker Jazz/Impro/ Noise/ Avantgarde-Szene und ist Teil einer Bewegung, die sich der Revolutionierung der Trompeten-Improvisation verschrieben hat. Wooley will die physikalischen Grenzen des Instruments neu definieren und der Trompete zu einer veränderten Wahrnehmung verhelfen. Eine Kombination aus Noise- und Drone-Ästhetik, Verstärkung mit Feedbacks und kompositorischer Präzision kennzeichnet Wooley’s Stil. 

Wooley’s Seven Storey Mountain ist ein epischer Song-Zyklus, in dem Vibraphone walls of sound erzeugen, Bläsereinsätze wie Fanfarenrufe zur Schlacht klingen und dramatische Streicher sinfonische Qualitäten erzeugen, feurig angetrieben von zwei Schlagzeugen. Ein ekstatischer Wirbelsturm von klassischen Fragmenten, Klang-Collagen und freier Improvisation. Rezipienten haben das Werk als moderne Form von Bruckners oder Mahlers eindrucksvoller Größe beschrieben.

Besetzung

Nate Wooley – ampl. tr 
C. Spencer Yeh – ampl. vl 
Samara Lubelski – ampl. vl 
Julien Depresz – eg 
Ryan Sawyer – dr 
Ben Hall – dr 
Emilio Gordoa – vib 
Steve Heather – vib 
Marc Unternahrer – tuba 
Chris Heenan – bcl 
Per Johansson – bcl 
Damir Bacikin – ptr 
Nils Ostendorf – tr 
Nikolaus Neuser – tr 
Matthias Mueller – tn 
Hilary Jeffrey – tn 
Matthias Muche – btn