MOERS ABSTRACTIONS

Exklusives Spezialprojekt aus dem Moerslabor

MOERS ABSTRACTIONS erweitert Gunther Schullers Vision der JAZZ ABSTRACTIONS (1960), einer Aufnahme, auf der u.a. Ornette Coleman und Eric Dolphy Elemente der zeitgenössischen Musik des 20. Jahrhunderts durch Jazzimprovisation erkundeten.

 

In einer Zeit, in der die strikte Trennung nach Musikrichtungen und -sparten generell ihre Gültigkeit verloren hat, war es lediglich eine Frage der Zeit bis Musikfabrik und WDR Big Band sich über den Weg laufen mussten.
Auf Initiative des mœrs festival finden die beiden westdeutschen Spitzenensembles zueinander und kreieren im Moerslabor einen Sound, der mit verbindender Leichtigkeit zwischen Freejazz und Zeitgenössischer Musik changiert. 1960 waren es Vordenker wie Ornette Coleman, Jim Hall, Eric Dolphy, Scott LaFaro oder Bill Evans, die als Solisten im kammermusikalischen Setting über Gunther Schullers Variationen von Motiven Thelonious Monks oder John Lewis' improvisierten. 2019 in Moers wird Joshua Redman gemeinsam mit Solisten der beiden Formationen dieser Rolle nachspüren. Der Großmeister hochsensibler Arrangements, Vince Mendoza, tut als Verehrer von Ornette Coleman und Iannis Xenakis das Seinige, um basierend auf den JAZZ ABSTRACTIONS von Gunther Schuller den Klangstrom variantenreich in den Moersbach fließen zu lassen und so Schullers Vision weiterzuentwickeln. Wir dürfen auf das exquisite Ergebnis an Pfingsten gespannt sein, wenn beide Ensembles ihre angestammten Komfortzonen und Routinen verlassen!

MOERS ABSTRACTIONS wird ermöglicht durch die Kunststiftung NRW.

 

Die genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben!

Besetzung

Joshua Redman | Tenorsaxophon
WDR Bigband
Ensemble Musikfabrik
Vince Mendoza | Komposition & Leitung