Fleischfressende Pflanzen Oliaea Steidlepula –
the killing popes

Die vielseitige Oliaea Steidlepula gehört, als eine der begehrtesten Jazz-Übersetzer-Pflanzen in die Welt der Karnivoren.

Gönnen Sie der Pflanze einen möglichst gesellschaftspolitschen Platz in Ihrer Wohnung und halten Sie sie immer schön electrogechillt! Dies sind die besten Voraussetzungen für ein Einmischen in die Politikals alte Jazztradition.

Die the killing Popes können neben der Haltung im Kopfpunktopf ebenso sehr gut im Festivalbeet kultiviert werden.

Mit Wurzeln im Hardcore- und Punkrock als Frostschutz ist eine Tempoverzögerung im Freiland sehr gut möglich.

Der Klappmechanismus der Klarheit der Klänge ist endlich und so ist es nicht ungewöhnlich, wenn die Fangblätter psychedelisch werden und rocken.

Die Oliaea Steidlepula bildet immer neue killing Popes aus und treibt im Frühjahr erneut aus.

Produktinformationen: Philipp Gropper (ts) Dan Nicholls (key) Frank Möbus (g) Phil Donkin (b) Oli Steidle (dr, comp)
Herstellungsland: Deutschland, England
Lieferdatum und -adresse: 9. Juni, weitere Details in Kürze