Improviser

Seit 2008 hat Moers eine Stadtmusikerin oder einen Stadtmusiker. Der improviser in residence des mœrs festival bereichert und belebt das kulturelle Leben von Stadt und Region, vernetzt sich mit den Menschen vor Ort, lädt in sein Heim zu intimen Mini-Konzerten ein, mischt beim Schlosstheater mit und zeigt sich natürlich mit einem großen Projekt auf der Festivalbühne. 

Jeder Improviser hat hier die Freiheit, die einjährige Residenz ganz eigen zu gestalten und dem Jahr in Moers einen persönlichen Stempel aufzudrücken. Angelika Niescier rockte die Moerser Clubszene, Hayden Chisholm lief mit Kilt und Dudelsack über die Steinstraße, Carolin Pook formte ein Jugendorchester, Simon Rummel schuf kleine Singkreise und baute Instrumente, Ingrid Laubrock holte ihre New Yorker Kollegen zum Anfassen an den Niederrhein, John Dennis Renken bezauberte mit Kinderstücken, Josephine Bode mit Lichtinstallationen...Der Fantasie und Kreativität der Künstler sind keine Grenzen gesetzt. Und entsprechend gespannt und neugierig sind die Moerser Jahr für Jahr: Das Antrittskonzert des neuen Residenzkünstlers ist das meistbesuchteste in der ganzen Saison!

Kunststiftung NRW

Ermöglicht wird die Einrichtung des Improviser in Residence durch die Kunststiftung NRW.

RecursionKennenlernabend

improviser in residence 2023: Recursion 

Recursion

Recursion / Foto: Tobias Müller

Pressekonferenz am 15.12.2022

Die Entscheidung für das Kollektiv Recursion, die sich bereits in den letzten beiden Ausgaben des moers festivals mit herausragenden Projekten präsentierten, fiel in diesem Jahr bewusst vor dem Hintergrund der Nachwuchsförderung und der Realisierung von Formaten, die vor allem junge Menschen erreichen. 

Das in 2019 von den Musikern und Klangkünstlern Christopher Retz, Steven Koch und Jan Krause gegründete Kunst- und Klangkollektiv Recursion verfolgt das Ziel, experimentelle Kunst und Musik in der Region zu etablieren. Das Hauptaugenmerk der drei neuen Improviser in Residence ist daher die Vermittlung einer Niedrigschwelligkeit beim Kreieren von Musik und Kunst. Das Publikum bzw. die Bewohner:innen von Moers und Umgebung sollen animiert werden, selbst kreativ tätig zu werden, sich am Prozess zu beteiligen oder sogar selbstständig Kunst- und Kulturveranstaltungen zu realisieren. Speziell junge Menschen sollen eingebunden und angesprochen werden, sodass die Entwicklung einer lokalen Szene weiter vorangetrieben werden kann. 

Dabei spielen zum einen ungewöhnliche Formate wie bspw. ein Dunkelkonzert oder ungewöhnliche Spielorte wie bspw. im Bus der Linie 921 eine besondere Rolle. Zum anderen ermöglichen Formate wie das „Open House“ Zugang und Nähe mit dem Kollektiv und ihren Gästen herzustellen. Selbsterklärte Aufgabe von Recursion ist es, das Konzept des Improviser in Residence noch viel stärker im Stadtbild zu verankern.

 

Kontakt

über das Festivalbüro
+49 (0) 2841 3673675 
improviser@moers-festival.de

Kontakt Impressum AGB Datenschutz