no. 06/50: sourendro-soumyojit

2018 fand das moers-Labor Projekt "Siddi Traces" statt. Eine Erkundungsreise führte das moers festival Team zuvor nach Indien. Zusammen mit dem renommierten Vocal/Piano-Duo "sourendro-soumyojit" aus Kalkutta traf man im indisch-pakistanischen Grenzgebiet auf die dort lebenden Musiker*innen der ethnischen Minderheit Siddi, um diese persönlich zu einem gemeinsamen Projekt einzuladen. Mit Erfolg! Bereits vor Ort tauchte das Team in die Musik der Siddi ein, die Kooperation schien besiegelt.
Wenige Monate später jedoch, kurz vor Pfingsten und kurz vor Abflug der Siddi-Musiker*innen zum moers festival, musste hinter den Kulissen mit den örtlichen Botschaften und dem Auswärtigen Amt um die Visa-Vergabe an die Siddi-Musiker*innen gerungen werden. Am Ende ohne Erfolg. 

"Music doesn`t need visa", war die vielleicht naive, aber ebenso wahre Reaktion von Soumyojit auf die Einreiseprobleme, der die Bedeutung des Projekts in einem NRZ-Interview, in Bezug auf die Einbeziehung von Minderheiten, hervorhob: "What politics cannot do, the Moers Festival does."
So war es wenig verwunderlich, dass Soumyojit das Projekt auch ohne die Anwesenheit der Siddi-Musiker*innen unbedingt beim Festival präsentieren wollte: "We met them, we have their music in our ears."
Folglich trafen am Ende Elektroniker Achim Zepezauer, der Soundschnipsel von Aufnahmen bei den Siddi ins Programm einbaute, Violinistin Julia Brüssel und Cellist Ludger Schmidt auf Pianist Sourendro, den Tabla-spielenden Biswajt und Sänger Soumyojit zu einem wunderbaren, unvergessenen Konzert zusammen, das zumindest Einblicke in die Musik der Siddi zeigen konnte.

Nach diesen gemeinsamen Erfahrungen ist die Freude riesig, dass Sourendro und Soumyojit sich bereit erklärt haben ihren persönlich Geburtstagsgruß ans moers festival aus Kalkutta zu senden. 
Wir wünschen viel Vergnügen mit Ausgabe 06/50 der "50 weeks, 50 greets"!

Besetzung:
Soumyojit - voc
Sourendro - keys
Biswajit - pakhawaj
Kalyan - sitar
Goblo - tanpura