mf24_webseite_logo_klein
Eine afrikanisch Frau mit Kopftuch spielt Gitarre

Nélida Karr (GQ)

Nelida Karr (voc, git)

enni.eventhalle

?AFRIKA – Ab sofort wirft das moers festival jedes Jahr seinen Blick auf ein Land des afrikanischen Kontinents. 2023 liegt der Fokus auf Äquatorialguinea, einem der kleinsten Staaten Afrikas, der über Festland und Inseln verstreut ist und den einzig spanischsprachigen Staat des Kontinents bildet. Aus diesen politisch und gesellschaftlich schwierigen Verhältnissen wirkt die Stimme Nélida Karrs wie eine Sternschnuppe. In ihrer Musik vereinen sich die Schönheit, Würde und kulturelle Traditionen vieler Generationen. Sie ist das musikalische Gedächtnis, die Stimme Äquatorialguineas. Neben ihrer künstlerischen Arbeit engagiert sie sich in ihrer Heimat für Bildung und Chancengleichheit.


Kontakt Impressum AGB Datenschutz